Fragen und Antworten

Da wir täglich wirklich viele Fragen gestellt bekommen, wollen wir hier auf ein paar immer wieder kehrende eingehen um vielleicht im Vorfeld die eine oder andere Unklarheit beseitigen zu können. Grundsätzlich bitten wir alle Kunden, klar und deutlich uns mit zu teilen, welche Arbeiten gewünscht sind. Am besten schriftlich dem Auftrag beiliegend. So möchten wir unnötiges Nachfragen oder auch Fehler vermeiden.

Schickt uns gerne eine Mail, sollte eure Frage noch "offen" bleiben. Und los gehts!

Abläufe im Allgemeinen.....

Wie läuft ein Service bei euch ab? Wie nehme ich Kontakt auf?

Am besten schickt ihr uns eine E-Mail mit eurer Anfrage. Wir antworten immer innerhalb von 24 Stunden. Natürlich sind wir auch telefonisch erreichbar. MO-FR von 14-17 Uhr. Sollten wir einmal nicht ans Telefon gehen, sind wir höchstwahrscheinlich in Kundengesprächen in unserem Shop. Eine E-Mail macht es also einfacher für alle. Gerade wenn ihr komplexere Anfragen habt und auch Terminvergaben klappen so besser ohne Missverständnisse.

Wie lange ist die Bearbeitungszeit?

Durch die Terminvergabe sind eure Aufträge nur sehr kurz bei uns. 2-3 Tage ist unsere normale Bearbeitungszeit, sofern es nicht zu unvorhergesehenen Problemen kommt. Es kann immer einmal mehr defekt sein. Wir haben schon alle gängigen Ersatzteile der verschiedenen Hersteller lagernd, allerdings gibt es immer etwas was wir bestellen müssten. Dies verzögert den Service im Regelfall aber um nicht mehr wie 2-3 Tagen.

Wie verschicke ich die Federelemente am besten? Kann ich sie auch persönlich abgeben?

Ein Großteil unserer Kunden schickt uns ihre Aufträge zu. Am besten eignen sich feste Kartons, wie zB einen richtigen Gabelkarton. Fragt hier auch einmal euren Bikeshop ob er euch mit einem Gabelkarton aushelfen kann. Wichtig ist auf jeden Fall, dass es kein "Bastelkarton" ist und das das Federelement nicht rein gequetscht wird. Und natürlich könnt ihr gerne bei uns vorbei schauen und eure Aufträge persönlich abgeben. Auch in Zeiten von Corona. Bitte beachten, dass alle Aufträge einen Tag vorm Termin bei uns sind. Sonst müssen wir einen Aufschlag berechnen. Der Grund hierfür ist ganz einfach. Wir fangen sehr früh an zu arbeiten. Wenn Aufträge erst Nachmittags bei uns wären, hätten wir 70% des Tages keine Arbeit und am Tag darauf 170% Arbeit und somit zu viel. Alle Kundenaufträge die dann folgen, würden sich verspäten.

Muss ich mein Federelement putzen?

Unbedingt! Und bitte so gründlich wie möglich. Wir bekommen Gabeln wo kein Fett vom Gabelschaft entfernt wurde und auch der komplette Wald vom Wochenende noch daran haftet. So verteilen wir die ganzen Krümel und Waldreste auf unseren Werkbänken, was in Verbindung mit Ölresten zu einer riesigen Sauerei führt. Dann müssen wir das Federelement noch waschen, damit wir es überhaupt zerlegen können. Und schlussendlich hat es auch ein bisschen was mit Anstand zu tun. Ihr putzt euch ja auch die Zähne, bevor ihr zum Zahnarzt geht, oder?

Wie läuft die Bezahlung ab?

Sobald euer Auftrag bearbeitet ist, bekommt ihr eine Vorkasse Rechnung. Warum die Rechnung nicht vorher? Weil es evtl zu Nachberechnungen kommen kann, sollte mehr defekt sein, wie vorher angenommen. Im Regelfall reicht uns eine kurzer Screenshot oder Überweisungsbeleg und schon wird verschickt.

Wie oft sollte mein Federelement zum Service? Wie lange gebt ihr eine Garantie auf die Funktion des Federelementes?

Ganz grob gesprochen: Einmal jährlich die Federelemente checken lassen. Es macht einen riesen Unterschied, ob ihr einmal alle 2 Wochen fahrt oder 4-5 mal die Woche. Insofern ist es auch schwierig eine "Garantie" zu geben. Wir geben eine Garantie auf einwandfreie Funktion für die ersten 6 Monate. Das ist dann auch bei Vielfahrern kein Problem.

Ich habe mein Federelement tunen lassen, aber es ist noch nicht so wie ich es möchte. Was mache ich nun?

Kein Problem! Einfach mit uns sprechen und es noch einmal zusenden. Sollten wir ein Shim Tuning durchgeführt haben, ist eine weitere Änderung kostenlos.

Mein Federelement weisst einen Fehler auf nach dem Service. Und nun ?

Wo gehobelt wird, da fallen leider auch manchmal Spähne. Natürlich kann uns auch einmal ein Fehler unterlaufen. Das ist nur menschlich. Wir sind aber sehr bemüht, solche Eventualitäten, schnell und unkompliziert aus der Welt zu schaffen. Schliesslich wissen wir, wie nervig so etwas sein kein.

Technische Fragen....

Nach dem Service kommt Öl aus den Dichtungen. Ist etwas defekt?

Nach dem Service prüfen wir die Federelemente auf ihre Funktion und schauen, ob alles auch 100% dicht ist. Insofern ist eine echte Undichtigkeit die absolute Ausnahme. Grunsätzlich verlieren Federlemente nach dem Service etwas überschüssigen Schmierstoff aus den Dichtungen. Das sollte spätestens nach der ersten Ausfahrt vorbei sein. Ein feiner "Ölkringel" ist allerdings normal und ein wichtig. Auch unter einem Einstellknopf kann sich einmal ein Tropfen Öl verstecken. Ein kleiner Tropfen kann hier manchmal subjektiv wirken, als würde die Gabel oder der Dämpfer komplett auslaufen.

Die Reverb Sattelstütze funktioniert nicht nach dem Service. Was nun?

Diese Nachricht bekommen wir häufiger als man meint. Der Grund, wir können die Stütze nur servicen und einwandfrei ausliefern. Der Kunde muss dann zu Hause natürlich die Leitung entlüften. Und leider ist die Reverb sehr empfindlich auf die kleinste Luftblase in der Leitung. Dann kann sich ein Ventil nicht weit genug öffnen und die Stütze geht gar nicht oder nur sehr schwer runter oder rauf.

Mein Dämpfer passt nicht mehr in den Rahmen, weil die Augen verdreht sind.

Wir bemühen uns die Augen parallel auszuliefern. Allerding reichen hier manchmal 1 oder 2 Grad und es passt nicht in den Rahmen. Da alle Bauteile zylindrisch sind, können sie mit etwas Kraft frei verdreht werden.

Ich kann den Federweg nicht voll nutzen. Wofür habe ich denn so viel davon?

Eine sehr komplexe Frage, die nicht so schnell zu beantworten ist. Grundsätzlich hängt die Federwegsausnutzung, bei vernünftigem Sag, stark vom Fahrstil des Fahrers ab. Frei gesprochen, fahren 2 gleichschwere Fahrer mit dem gleichen Rad aber stark unterschiedlichem Tempo, so wird einer viel weniger Federweg nutzen wie der andere. Hier helfen auch nicht zwangsläufg die Volumenspacer. Hinzu kommt je nach Federelement die "Problematik" einer starken Progression der Luftkammer, wodurch die 10-20% des Federwegs deutlich schwieriger zu nutzen sind wie der Rest.

Vor dem Service war das aber nicht so! Was nun?

Grundsätzlich sollte das Federelement natürlich nach dem Service so funktionieren wie vorher. Allerdings können sich die Verstellergeräusche und Bedienung, sowie auch die Akustik verändern. Der Grund ist die Menge des Fettes in den "Klickmechanismen"  und ein neues Öl. Dadurch kann man subjektiv den Eindruck bekommen, etwas sei nicht in Ordnung.

 

 An dieser Stelle werden wir nach und nach unsere Fragen und Antworten Rubrik weiter ausbauen.